Lesung in Wien

Der unwiderstehliche Garten, Barbara Frischmuth

Die Autorin Barbara Frischmuth liest am 31. Mai 2016 aus ihrem Werk
“Der unwiderstehliche Garten – Eine Beziehungsgeschichte”.

Neuerliche Verführung – obwohl man doch Abstand wollte! Gleichwohl kann man nicht widerstehen: der Reiz und Neugier… Die Schriftstellerin und Gärtnerin beschließt, ihren Handlungsspielraum zu verkleinern, doch dann eröffnen sich ungeahnte Möglichkeiten, noch unbekannte Dinge auszupro-
bieren, wieder in die Vielfalt des Lebens einzutauchen, zu entdecken und zu genießen.
Trotz guter Vorsätze bringt man neue Setzlinge zum Wachsen, lässt die Pflanzen gedeihen und verzeiht sich selbst. Schließlich sind „Gärten […] Lehrstätten, in denen wir die Welt, die noch immer den Gesetzen der Natur gehorcht, besser erkennen lernen.“ Und sie vermitteln uns eine Schönheit, die die Autorin wunderbar vermittelt.

Eine der wichtigsten Vertreterinnen der österreichischen Gegenwartsliteratur lässt in diesem „literarischen Gartenbuch“ auch gesellschaftskritische Aspekte anklingen, spricht also sowohl LiteraturliebhaberInnen als auch GärtnerInnen an, verzaubert mit ihren Bildern.

Dienstag, den 31.05.16 um 19.00 Uhr, Eintritt frei!
Hörbücherei im Braille Haus
Hägelingasse 4 – 6
1140 Wien

Veröffentlicht in Telegramm | Hinterlassen Sie einen Kommentar